Neuigkeiten aus dem ELAN e.V.

  • NEWS

    Der ELAN e.V. trauert um Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. H.-J. Appelrath

    Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Appelrath war schon früh einer der wichtigsten Initiatoren für den Einsatz von Multimedia in Lehre, Studium und Weiterbildung an Hochschulen in Niedersachsen.

  • NEWS

    Presse berichtet zum Start der eL4-Kooperation

    Am 22.06.2016 ist „eLearning und LebensLangesLernen“ – kurz eL4 – nach 3,5 Jahren als MWK-gefördertes Projekt in die nächste Phase gestartet. Zum Auftakt berichtete die Presse.

  • NEWS

    Teaching Trends 2016 – Call for Paper abgeschlossen

    Am 10. und 11. November 2016 findet in Clausthal-Zellerfeld der Kongress „Teaching Trends 2016“ statt. Nun wertet das Komitee die Themen aus und stellt das Programm zusammen.


Themen, Produkte, Projekte & anderes

  • Das ELAN E-Learning Equipment

    Mit dem ELAN E-Learning Equipment – kurz E3 – steht Ihnen als Dozent/in ein Werkzeug zur Seite, mit dem Sie Ihre Vorträge und Vorlesungen einfach aufzeichnen und mit Opencast publizieren können.

  • Projekt eCULT

    Im Verbundprojekt „eCompetence and Utilities for Learners and Teachers“ (eCULT) teilen die niedersächsischen Hochschulen ihre Erfahrungen und Kompetenzen beim Einsatz digitaler Technologien zur Verbesserung der Lehre.

  • Rechtsfragen des E-Learning

    Der Kompetenzbereich vermittelt urheber- datenschutz- und prüfungsrechtliche Aspekte, die beim Einsatz digitaler Medien in der Lehre relevant sind und wirkt an der Gestaltung von Gesetzen im Sinne der Hochschulen mit.

  • Stud.IP mobil - für den Uni Alltag

    Mit der ELAN e.V. App „Stud.IP mobil" können Studierende nun von unterwegs auf ihre Stud.IP-Anwendung zugreifen und so Ihren Uni Alltag reibungsloser gestalten und jederzeit auf wichtige Informationen zugreifen.

  • E-Assessments an Hochschulen

    Markus Schmees und Janine Horn haben in der neuen ELAN e.V. Publikationsreihe „Digitale Medien in der Hochschullehre“ den ersten Band mit dem Titel „E-Assessments an Hochschulen: Ein Überblick“ herausgegeben.

  • Projekt § 52a UrhG

    Vor dem Hintergrund zweier BGH-Urteile hat die Bundesregierung diese letztmalig bis 2014 befristete Regelung durch ein Änderungsgesetz entgültig entfristet. § 52a UrhG bildet nun die dauerhafte Rechtsgrundlage.